PRTG REST Custom Sensor: Neue Monitoring-Welten wollen entdeckt werden

 Originally published on September 08, 2017 by Thomas Timmermann
Last updated on Februar 28, 2018 • 2 minute read

Du hast dir schon immer ein Monitoring-Tool gewünscht, das dir so gut wie alle Informationen zu fast allem liefern kann? Jetzt hast du es gefunden: Mit der aktuellen PRTG-Version 17.3.33 präsentieren wir den brandneuen REST Custom Sensor.

Der REST Custom Sensor geht weit über übliche Monitoring-Standards hinaus. Du kannst damit jede RESTful API, die JSON oder XML liefert, an PRTG anbinden und die Daten über mehrere Kanäle anzeigen lassen. Dazu verfügt der REST Custom Sensor über eine eigene Intelligenz in Form einer automatischen Erkennung für JSON- und XML-Antworten, die er selbstständig auf passende Kanäle verteilt.

Screenshot-Environmental_Information_Nuremberg_Sensor_Details.png

Wetterdaten von Wetter Underground im REST Custom Sensor

 

Für einen schnellen und einfachen Start mit dem REST Custom Sensor liefern wir eine Reihe von Konfigurationsdateien mit. Du findest die Vorlagen im \Custom Sensors\rest folder im PRTG-Programmverzeichnis, inklusive gebrauchsfertiger Mappings für:

  • KEMP Load Balancers
  • Weather Underground
  • Docker Container
  • … und PRTG selbst

Mehr zum neuen REST Custom Sensor findest du im PRTG-Handbuch.